Bürgerverein übergibt Betreiberkonzept

Der „Bürgerverein für Erfenschlag“ hat am Freitag sein Betreiberkonzept für das stillgelegte Sommerbad Erfenschlag an die Chemnitzer Bürgermeister übergeben. Das Freibad in Erfenschlag soll 2018 wieder öffnen

Von und mit Torsten Schilling

Felix Kreißel (30) und Wolfgang Köhler (68) vom Bürgerverein Erfenschlag haben im Rathaus ihr Bad-Betreiberkonzept abgegeben.
Felix Kreißel (30) und Wolfgang Köhler (68) vom Bürgerverein Erfenschlag haben im Rathaus ihr Bad-Betreiberkonzept abgegeben.(Foto: Chemnitzer Morgenpost)

Hunderte Stunden Arbeit stecken in dem Papier. „Im Sommer muss der Spaten stecken, damit wir 2018 eröffnen können“, so Felix Kreißel (30).

Die Stadt wollte das Erfenschlager Bad beerdigen (TAG24 berichtete). Der Stadtrat stoppte die Schließung unter der Bedingung: Der Verein muss ein tragbares Konzept vorlegen. Das ist nun geschehen. „Wir hoffen, in zwei Wochen Antworten aus der Verwaltung zu bekommen“, so Kreißel.

Anwohner, Handwerker und Gewerbetreibende wollen das Bad-Becken sanieren und eine neue Abwasserleitung verlegen. Investitionskosten: rund 600.000 Euro. Die Hälfte davon soll über einen Zuschuss aus dem Rathaus finanziert werden.

Das Konzept ist notwendig, damit eine noch zu gründende Betreibergesellschaft das Freibad übernehmen kann, wie im Februar vom Stadtrat beschlossen wurde. Dazu soll eine gemeinnützige GmbH gegründet werden, die das Bad wieder besuchertauglich saniert.

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.